Corona   Auch in der Corona-Krise für Sie da! So arbeiten wir derzeit in Vertrieb, Support und Hardware-Service.
Calendar   Am 12.06.2020 bleibt unser Betrieb wegen des Brückentages geschlossen.

Energiemonitoring und -controlling

Minimierte Energiekosten durch permanente Kennzahlenvisualisierung.

Den energietechnischen Ist-Verbrauch permanent erfassen, anzeigen und analysieren.

Ein Energie- und Ressourcenmanagement birgt großes Einsparpotential für Unternehmen. Die Grundlagen für eine erfolgreiche Umsetzung sind die detaillierte Erfassung der tatsächlichen Ist-Verbräuche, eine Analyse des Einsparpotentials sowie die permanente und lückenlose Überwachung des Energieverbrauchs bzw. die Prüfung auf Einhaltung von Grenzwerten.

Gewachsene, heterogene Gebäude- und Anlagenstrukturen stellen dabei meist eine große Herausforderung dar, denn die einzelnen Teilbereiche werden häufig von unterschiedlichen, autarken Steuerungssystemen verwaltet. Durch das hohe Maß an Konnektivität und die Offenheit des Systems kann VBASE die Daten von unterschiedlichsten Anlagen, Gewerken und Energieverbrauchern automatisch erfassen, analysieren und visualisieren. Für die Bildung von aussagekräftigen Kennzahlen bietet sich die parallele Erfassung von Daten an, die den Ressourcenverbrauch beeinflussen. Analysiert man beispielsweise den Verbrauch zur Wärmeerzeugung in Gebäuden, ist es wichtig, diesen Verbrauchswerten auch die Werte der Außentemperatur gegenüber zu stellen.

Gewerke-
übergreifendes
Monintoring
Monitoring und
Controlling
mit einem System
Eigene
Energieerzeuger
einbinden
Schneller
Return of Invest

Fordern Sie unsere aktuelle VBASE-Preisliste an.

Die wichtigen Energiedaten immer im Zugriff.

Die aufgezeichneten Daten können zur Archivierung unmittelbar an einen Datenbank-Server übergeben werden und stehen damit auch übergeordneten Systemen (z.B. ERP-Systemen) jederzeit für Auswertungen zur Verfügung. Neben der lokalen Anzeige am Desktop PC oder Bediengerät können die gesammelten Informationen auch für internetfähige Geräte (PC, Smartphone, Tablet PC) zur mobilen Anzeige bereitgestellt werden. Bei Überschreitung von Grenzwerten alarmiert das System per E-Mail oder SMS die zuständigen Mitarbeiter oder Abteilungen.

Basierend auf den gewonnen Informationen kann ein spezifisches Energiemanagement für beliebige Produktionsstätten oder Gebäudekomplexe sehr effizient betrieben werden. Beim Energie-Monitoring können natürlich auch die Daten selbst erzeugter Energie (z.B. von der eigenen PV-Anlage, Wärmepumpen usw.) einfließen und dem Eigenverbrauch gegenüber gestellt werden. Die Erfassung des Verbrauchs weiterer Ressourcen, wie z.B. von Wasser, ist ebenfalls möglich und bietet weitere Möglichkeiten, den Ressourcenverbrauch zu managen.

Lastspitzen vermeiden = Energiekosten senken.

Lastspitzen können die Energiekosten von Unternehmen stark belasten, denn sie beeinflussen den Leistungspreis für Strom und Gas enorm. Sie treten meist dann auf, wenn starke Energieverbraucher gleichzeitig anfahren oder zeitgleich betrieben werden.

Mit einem automatisierten Lastmanagement lassen sich solche Spitzenwerte im Energieverbrauch vermeiden und die Energiekosten langfristig reduzieren. Das VBASE Ressourcencontrolling verfügt über alle Möglichkeiten um ein automatisiertes Lastmanagement in produzierenden Betrieben einzuführen. Das Lastmanagement vermeidet nicht nur Lastspitzen und reduziert die Energiekosten, sondern trägt auch zu einem sicheren Betrieb ohne Sicherungs- und Netzausfall bei und erhöht die Lebensdauer elektrischer Verbraucher.

ROI durch Energie- und Ressourcencontrolling.

Energiecontrolling ist die konsequente Ergänzung zum Energiemonitoring, denn hier werden die Informationen aus dem Monitoring angewendet und das Einsparpotential realisiert. Nicht benötigte Energieverbraucher werden automatisch heruntergeregelt oder abgeschaltet.

Die aus dem VBASE-Monitoring gewonnenen Kennzahlen können automatisch an die Steuerungssysteme der Energieverbraucher übertragen werden, um diese bedarfsgerecht zu regeln und dadurch energieeffizient zu betreiben. Wo keine direkte Steuerung von Verbrauchern möglich ist, kann das VBASE-Controlling durch nachgeschaltete Systeme unmittelbar regelnd und steuernd eingreifen. Spitzenlasten können vermieden werden, indem besonders energieintensive Verbraucher nur zu bestimmten Zeiten gestartet oder auf maximaler Leistung betrieben werden. Durch die Anwendung von Produktions- und Arbeitszeitplänen können z.B. Anlagen, Beleuchtung, Heizung usw. zeitgenau gesteuert und geregelt werden.

Selbst erzeugte Energie (z.B. von der eigenen PV-Anlage) kann durch Energie-Controlling umfassender genutzt werden, da jederzeit alle Informationen über die aktuell erzeugte Leistung sowie dem Verbrauch vorliegen. Energiespeicher können ebenfalls eingebunden und mit einem sehr hohen Wirkungsgrad betrieben werden. Bei Grenzwertüberschreitungen können automatisch Nachrichten per Email- oder SMS verschickt werden.

Fordern Sie unsere aktuelle VBASE-Preisliste an.

Broschüre: Building Management Systeme mit VBASE

Building Management Systeme mit VBASE

PDF Download

Broschü Ressourcen- und Energiemanagement mit VBASE

Ressourcen- und Energiemanagement mit VBASE

PDF Download

Wie fast alle Internseiten, nutzt auch dieses Webangebot Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Infos…